Die 8 besten Tipps für noch bessere Smartphone-Fotos

13.12.2018

Fotos vom Handy drucken

Die 8 besten Tipps für noch bessere Smartphone-Fotos

Warum zeigen unsere Urlaubsfotos uns häufig nicht so erholt, glücklich und gebräunt wie wir wirklich waren, sondern wahlweise mit roten Augen, überbelichteten Wangen oder verpixeltem Lächeln? Damit Du mit Deinem Smartphone nur noch Fotos schießt, die Deinen Erinnerungen gerecht werden, hier unsere 8 besten Tipps:

1. „Gähn“ kann nach Hause geh’n!
Sei probierfreudig und knipse fernab des langweiligen Postkartenmotivs nach dem Schema „Das Wetter ist super!“. Geh näher ran, schneide das Motiv an und spiel mit dem Fokus!

2. Schnittig!
Ordnest Du das Hauptmotiv seitlich oder vertikal versetzt an, wirkt die Komposition insgesamt harmonischer und spannender. In der Fotografie spricht man häufig vom „Goldenen Schnitt“.

3. Geflashed sein – ohne Flashlight
Fotogen hin oder her – ein mit Blitz fotografiertes Foto zeigt uns zuverlässig von unserer schlechtesten Seite. Deshalb: Benutz ihn nur, wenn du unbedingt musst – in der Disko zum Beispiel. Unser Tipp: Versuch Dein Handy so ruhig zu halten, dass das Bild bei wenig Licht nicht verwackelt – zum Beispiel, indem Du es auf einem Tisch oder einer Kante stützt.

4. Zoom doch mal mit dem Fuß!
Der automatische Kamerazoom führt häufig nicht nur zu mehr Nähe, sondern auch zu mehr Verpixelung. Die simple Alternative: Zoom doch mal, indem du auf das Objekt zugehst oder Dich von ihm entfernst.

5. Alles eine Frage der Perspektive
Ändere Deine Sicht auf die Dinge, indem Du für das Foto z.B. mal in die Frosch- oder Vogelperspektive wechselst. Die Möglichkeiten enden höchstens mit Deinem leeren Akku.

6. Es werde Licht!
Unser Auge kann sich auf unterschiedliche Lichtverhältnisse so einstellen, dass ein Blatt Papier morgens wie abends weiß erscheint – die Kamera Deines Handys scheitert dabei kläglich. Damit weiß auf einem Foto auch immer weiß rüberkommt, gibt es die sogenannte Weißabgleich-Funktion: dazu hält man das Smartphone einfach auf eine weiße Fläche und bestätigt die Auswahl. Weiß’e Bescheid!

7. Haltung bewahren!
Die richtige Pose zählt nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera. Wer seine Arme beim Knipsen z.B. anwinkelt und seine Knie leicht beugt, hält das Smartphone automatisch ruhiger und bekommt einen stabileren Stand.

8. Weniger ist mehr Enttäuschung!
Knipse bis Dein Speicher raucht, denn löschen kannst du immer noch. Mit anderen Worten: Fotografierst Du das Objekt aus ganz unterschiedlichen Perspektiven, erhöhst Du die Chance auf ein wirklich gelungenes Bild.

Jetzt musst Du nur noch Deine unvergesslichen Momente einfangen – um den Rest kümmern wir uns: dejawoo selektiert Deine schönsten Urlaubserinnerungen und lässt sie als brillante Farbausdrucke wiederaufleben. Probier’s aus – die Foto-App ist im App Store (http://apple.co/2ez4U30) und bei Google Play (http://bit.ly/2eTZbbk) erhältlich.